Hausmittel gegen Gelenkschmerzen

by admin

Gelenkschmerzen können durch Entzündungen, Infektionen oder rheumatische Erkrankungen ausgelöst werden. Aber auch wenn Sie übergewichtig sind, sich sportlich überanstrengt haben oder an einer degenerativen Erkrankung wie Arthrose leiden, können Gelenkschmerzen bei Ihnen auftreten. Ältere Menschen sind besonders häufig betroffen. Vor allem bei nassem und kaltem Wetter machen sich die Gelenkbeschwerden bemerkbar.

Sie können Gelenkschmerzen oftmals vorbeugen, indem Sie sich ausreichend in gesundem Maße bewegen und Übergewicht vermeiden. Wenn Ihre Gelenkschmerzen längere Zeit anhalten, empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen, um die Ursache für Ihre Beschwerden herauszufinden. Der Arzt kann dann die entsprechende Behandlung einleiten, um Gelenkschäden zu vermeiden.

Wenn Sie zum Beispiel an Gicht, Rheuma oder Arthrose leiden, können begleitend auch einige Hausmittel gegen Ihre Gelenkschmerzen helfen. Probieren Sie aus, was Ihnen gut tut.

Bekannte Hausmittel gegen Gelenkschmerzen

  • Mahlen Sie Kümmel und rühren Sie diesen mit Essig zu einem Brei an. Geben Sie eventuell Wachholderbeeren und Honig hinzu. Tragen Sie den Brei auf ein Tuch und verwenden Sie den Umschlag an der schmerzenden Stelle. Die Mischung wirkt durchblutungsfördernd und wärmend.
  • Reiben Sie die betroffenen Stellen/Gelenke mit Rosmarinöl ein. Rosmarin fördert die Durchblutung.
  • Legen Sie ein Heublumensäckchen auf die betroffenen Gelenke. Ein Heublumensack wirkt entspannend, fördert die Durchblutung und kann den Schmerz lindern.
  • Reiben Sie die betroffenen Stellen/Gelenke mit einem Gemisch aus Salz und Essig ein.

Related Posts

Leave a Comment